Map navigation
Ski resorts
Cross-country skiing
Accommodation
Summer
Hiking tours
Alpine tours
Winter tours
Bike tours
Running tours
Bathing lakes
3D options:
Show map
Hide map

BERGFEX: Tegernsee: Holiday Tegernsee - Travel Tegernsee

Tegernsee


817 - 1.862m

Herzlich willkommen!

Wandern am Tegernsee

Wenn Sie in Oberbayern wandern wollen, dann sind Sie am Tegernsee absolut richtig. Am Tegernsee können Sie auf über 300 Kilometer markierten Wegen unbeschwert wandern. Darunter leichte Wanderlehrpfade und Wanderwege, sowie anspruchsvolle Bergtouren. Ein Muss für jeden Gipfelstürmer sind der 1.722 Meter hohe Wallberg bei Rottach-Egern und der Hirschberg mit 1.686 Meter in Kreuth. Insgesamt locken 26 Wandertouren, die alle durch die Bilderbuch-Landschaft führen. Urige Hütten und Gasthöfe laden Sie zur Rast und zünftigen Brotzeit ein.

Noch immer der Geheimtipp zum Wandern in Oberbayern ist die Region um den Tegernsee auch für Kletterer. Denn in der sanft-hügeligen Voralpen-Landschaft versteckt sich durchaus so mancher Felsen, der bezwungen werden möchte. Beliebt sind vor allem der 1.768 Meter hohe Blankenstein südlich vom Wallberg und die 1.620 Meter hohe Roßsteinnadel.

Ein Paradies für Gipfelstürmer

Stolz recken die Tegernseer Berge ihre Häupter gen Himmel und scheinen nur darauf zu warten, von Natur liebenden Gipfelstürmern erklommen zu werden. Alpinistische Herausforderungen sucht man hier zwar vergeblich, dafür versprechen die sanften Riesen aber ein aussichtsreiches Wandervergnügen mit einer gehörigen Portion Gemütlichkeit. Schon manch einer soll hier seine zweite Heimat gefunden haben.

Mit ihrer geografischen Lage zwischen der Isar im Westen und dem Tegernsee im Osten zählen die Tegernseer Berge zu den Bayerischen Voralpen und bilden damit den westlichen Teil des Mangfallgebirges. Indem sie vor den Hochalpen angesiedelt sind, fungieren sie gleichsam als Logenplätze mit viel versprechenden Aussichten auf die wahren Gebirgsriesen – und genau darin liegt auch ihr Reiz, den es auszukosten gilt. Bergliebhabern bieten die Tegernseer Berge einen unerschöpflichen Reichtum an einfachen, zum Teil aber auch anspruchsvolleren Touren, die von wenigen Stunden bis zu mehreren Tagen dauern. Das wohl bekannteste Bergmassiv am Tegernsee ist der Wallberg im Süden des Tales. Unübersehbar wacht es über den Ort Rottach-Egern und kann per pedes oder Gondel erobert werden. Zu den weiteren Berg-Klassikern zählen der Hirschberg und der markante Felszahn des Leonhardstein bei Kreuth sowie die Aueralm bei Gmund. Wer von der Stadt Tegernsee aus starten möchte, sollte das Neureuthhaus auf keinen Fall verpassen. Gleich gegenüber, am anderen Ufer, warten die bevorzugten Touren mit dem Ausgangspunkt Bad Wiessee: der Fockenstein und die Aueralm. Das Schöne an der Tegernseer Bergwelt: Hier ist der Wanderer nicht an eine bestimmte Jahreszeit gebunden, viele der Ziele bleiben auch im Winter begehbar, so z.B. Hirschberg, Seekarkreuz, Schönberg, Hochplatte, Schildenstein, Fockenstein und Risserkogel.

Und: Der Berg ruft nicht umsonst: Die gleichmäßige Belastung des Bewegungsapparats bei der Wanderung birgt nicht nur einen hohen Gesundheitswert, auch die Seele wird beim Wandern gespeist. Wer schon einmal auf dem Berg war, kennt das befreiende Gefühl, das sich einstellt, sobald das Gipfelbuch in Sichtweite und der Himmel in greifbare Nähe rückt: Freiheit. Doch die Freude des Bergwanderns muss nicht zwangsläufig im Erklimmen der Bergspitze liegen. In Zeiten bewirtschafteter Almen und Hütten gipfelt das Berg- und Landschaftserlebnis oft schon im Erreichen einer dieser urigen Gaststuben. Wem das alles dennoch zu wenig Herausforderung bietet, der findet im doppelgipfligen Massiv von Ross- und Buchstein sowie am Plankenstein zwei ausgewählte Gebiete für Kletterabenteuer.

Heilklimapark Tegernseer Tal – ein Gesundheitsparadies

Wetter und Klima galten schon im alten Griechenland als nicht zu unterschätzende Einflussfaktoren auf die Gesundheit des Menschen. Und auch heute weiß man: Heilklima trägt nicht nur zur Genesung nach Krankheiten bei, sondern beugt diese auch vor. Schon bei einem Aufenthalt von wenigen Tagen zeigt sich die therapeutische Wirkung.

Bewegungshungrige und Gesundheitsbewusste sind am Tegernsee genau richtig: Seit 2007 kann die Region mit einem Heilklimapark aufwarten und sorgt damit durch eine Kombination aus Natur und Bewegung für das Wohlbefinden ihrer Gäste. Der Heilklimapark Tegernsee bietet über 300 Kilometer an ausgewiesenen Strecken, die für die Wanderer ausgeschildert sind und verschiedene Schwierigkeitsstufen umfassen. Neben 27 Heilklimawanderstrecken warten zusätzlich 16 Nordic Walking Routen auf gesundheitsbewusste Läufer. Durch den Einsatz von Stöcken wird bei diesem Ausdauersport die Rückenmuskulatur trainiert und der Oberkörper gestärkt. Damit die Wanderer auch wissen, welche Pfade sie beschreiten, bieten Schautafeln am Wegrand zusätzliche Informationen zu Weglängen, Steigungs- und Schwierigkeitsgraden, klimatischen Bedingungen wie Luftqualität, Sonneneinstrahlung, Pollenflug, Wärmebelastung, Kältereize bis hin zu Puls- und Kalorienwerten.

Text: www.tegernsee.de

Rating 4.4
My rating:

Leisure tips Tegernsee

Map
Pointiert, witzig, ehrlich, dabei aber nie wirklich böse - das waren die Zeichnungen von Olaf Gulbransson (1873-1958).
Map
Wie spannend das Tegernseer Tal hinsichtlich seiner Kultur und Geschichte ist, erfahren die Gäste der Region nicht nur aktiv in der Gegenwart.
Map
Wenn Sie in Oberbayern wandern wollen, dann sind Sie am Tegernsee absolut richtig.
Map
Wie war das doch gleich noch mal: „Das Wandern ist des Müllers Lust…“?
Map
Keine Frage. Der Tegernsee hat Suchtpotential, zumindest was den Radsport anbelangt.

Show all leisure tips


Contact Tegernsee

Tourist-Information Tegernsee

E-Mail
info@tegernsee.de
Homepage
http://www.tegernsee.de/

Inquiry and Brochure order Accommodation

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% (%Region%)
%Typ% %Hoehe%